Ziehhilfen für Krankenhäuser

Effiziente Beförderung der Speisewägen

Ende 2020 wurden wir mit einem besonderen Fall vertraut:
Eine ost-österreichische Klinik benötigte Ziehhilfen für die Auslieferung der Speisen intern im Haus, sowie in das benachbarte Gebäude, welche als Ausbildungsstätte für angehende Krankenpfleger*innen gilt.

Nach der ersten Kontaktaufnahme via Telefon mit dem Kunden wurde ein Termin zur Erstbesprechung vor Ort vereinbart. HtW fuhr zum Kunden und machte sich ein Bild von den Speisewägen und die baulichen Gegebenheiten des Krankenhauses. Direkt im Gepäck: unser Vorführgerät. Vor Ort konnte das Gerät an den Speisewägen getestet, und nach einer kurzen Einschulung vom Personal verwendet werden. Im Anschluss an unseren Termin wurden die Anforderungen konkretisiert und ein entsprechendes Angebot für das Modell T1000 unterbreitet.

Unser Kunde durfte unser Vorführgerät, den T1000, zwei Wochen ausführlich testen und uns bei Fragen jederzeit kontaktieren.

Aufgrund der Bodenbeschaffenheit wurde schnell klar, dass die standardmäßig verbauten Vollgummi Räder unseres Vorführgerätes Schlieren auf dem Boden abzeichneten und daher nicht optimal für ein Krankenhaus geeignet sind. Das stellt aber natürlich kein Problem dar. Schließlich bieten wir auch markierungsfreie Reifen an. 

Nach Auftragserteilung durch den Kunden wurde die Ziehhilfe direkt zum Krankenhaus geliefert und  in Betrieb genommen. In der kurzen Eingewöhnungsphase wurde diese bereits gut durch die Mitarbeiter*innen angenommen und erleichtert nun deren Tätigkeit. Auch die Abläufe sind um einiges effizienter geworden. Speisewägen müssen nicht mehr einzeln in die verschiedenen Stockwerke und Gebäude gebracht werden. Stattdessen kann eine Mitarbeiterin, beziehungsweise ein Mitarbeiter, alleine mehrere Wägen auf einmal ziehen.

Im Video wird gezeigt, dass auch Ziehhilfen mit einer Plattform für längere Strecken im Krankenhaus sehr gut geeignet sind.

Die Highlights unseres Projektes hervorgehoben

Vor-Ort-Besuch: Bedürfnisse erkennen

Uns ist wichtig, dir die beste Möglichkeit anbieten zu können. Daher fragen wir bevor wir eine Lösung anbieten immer nach Fotos oder fahren auch direkt zu Interessenten.

Wahl der richtigen Ziehhilfe

Das beste Produkt nutzt nichts, wenn es nicht zu deinen Anforderungen passt. Im Krankenhaus Projekt fiel die Wahl auf den T1000, welcher speziell mit den markierungsfreien Rädern des T1000-Clean Room ausgestattet wurde.

Übergabe an das Krankenhaus

Unsere Ziehhilfe wurde direkt an das Krankenhaus geliefert und in Betrieb genommen. Da noch Unklarheiten beim Kunden bezüglich der Geschwindigkeitseinstellung bestanden, kamen wir noch einmal zu einer kleinen Einschulung vorbei um die letzten offenen Fragen zu beantworten.

Die Menschen hinter dem Projekt

HtW, Werner Winter, Portrait, Handhabungstechnik, Winter, Mitarbeiter, Geschäftsführer

Werner Winter

HtW, Jeanine Windbacher, Portrait, Handhabungstechnik, Winter, Mitarbeiter, Marketing, Homepage, Webdesign

Jeanine Windbacher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.